SIMsKultur Online

 


Der zerbrochne Krug

15. Jan. bis 6. März 2009
In lustspielhafter Leichtigkeit und ungemein ausgeklügelter Dialogstruktur treibt Kleist den Kampf der Beteiligten um Nichtwahrheit und Wahrheit, Verschleierung und Enthüllung bis ins Groteske.

Eine dörfliche Welt gerät aus den Fugen. Ein unerlaubter Besucher hat sich nächtens in Eves Kammer geschlichen und bei seiner überstürzten Flucht einen Krug zerbrochen. In Scherben ging dabei nicht nur das Gefäß, sondern auch die Verlobung zwischen Eve und Nachbarssohn Ruprecht: Der nämlich bestreitet die Tat ebenso beharrlich wie Eve schweigt. Wer soll Mutter Marthe nun Krug und Ehre ihrer Tochter wieder herstellen? Gleich am nächsten Morgen erscheint sie mit den Beteiligten und dem Indiz vor Gericht, wo Dorfrichter Adam Recht über diesen Fall sprechen soll. Doch der hat andere Sorgen: Überraschend hat sich Gerichtsrat Walter zur Revision angekündigt, und weder Akten noch Gerichtsstube und schon gar nicht Adam selbst sind in einem vorzeigbaren Zustand. Ist er doch gerade erst nach einer turbulenten Nacht, "zerkritzt und zerkratzt", mit tiefen Wunden aus einem Albtraum erwacht. Er zeigt erstaunlich wenig Ehrgeiz bei der Aufklärung des nächtlichen Vorfalls – im Gegenteil: immer wieder sabotiert er den Prozess. Einzig Gerichtsrat Walter, treibt die Verhandlung voran und versucht im drohenden Verfall, in dem der Schreiber Licht seine Chance wittert, die Ordnung zu erhalten und Antworten zu finden. Wer war der unerkannte Rivale, den Ruprecht bei Eve überrascht haben will? Warum schweigt sie? Und was hat Frau Brigitte wirklich gesehen?

Details zur Spielstätte:
Theaterplatz 4, A-9020 Klagenfurt

Veranstaltungsvorschau: Der zerbrochne Krug - Stadttheater Klagenfurt

Keine aktuellen Termine vorhanden!