SIMsKultur Online

Foto: Mary, Mary


Mary, Mary – Nie wieder Mary

21. Sept. 2010
Die brillante, berührende Beziehungskomödie von Jean Kerr mit glänzenden Dialogen, fünf hervorragenden Rollen ist eines der erfolgreichsten Stücke der deutschen Theatergeschichte.

Die Journalistin Mary und der Verleger Bob – beide in den Vierzigern und frisch von einander geschieden - treffen sich kurz vor der erneuten Eheschließung Bobs (mit der wesentlich jüngeren Tiffany) in dessen Wohnung, um mit Hilfe seines Freundes Oskar sein Steuerchaos aufzuarbeiten. Beide spüren, wie nah sie einander noch sind. Bis aber jeder sich und den andern wirklich versteht, müssen die Avancen des alternden Filmstars Dirk Mary erst klar machen, dass sie durchaus noch eine reizvolle, attraktive Frau ist. Und Bob muss einsehen, dass er mit seinen Eitelkeiten und seinen sturen Prinzipien der Ehe mit Mary den Zauber und die Spontaneität genommen hat. Die Dialoge des Stückes sind glänzend pointiert. Mit Witz und Frechheit, mit Charme und Übermut werden moderner Kunstbetrieb, American way of life und alle nur möglichen menschlichen Schwächen liebevoll ironisiert. Die spröde, aber warmherzige Mary ist eine Frauenfigur unserer Tage, im Spannungsfeld zwischen Gefühl und Verstand.

Deutsche Fassung:
Gina Kaus
Tourneefassung & Regie:
Thomas Stroux
Bühnenbild & Kostüme:
Rolf Doerr

Darsteller:
Josef Baum
Petra Liederer
Dieter Henkel
Thomas Stroux
Kerstin Raunig

Details zur Spielstätte:
Herzog Leopold-Straße 17-21, A-2700 Wiener Neustadt

Veranstaltungsvorschau: Mary, Mary – Nie wieder Mary - Stadttheater Wiener Neustadt

Keine aktuellen Termine vorhanden!