SIMsKultur Online

Foto: Paganini


Paganini

17. Sept. 2010
Mit der voll Temperament pulsierenden, feurigen Musik mit vielen romantischen Liebesliedern begründete Franz Lehár mit „Paganini“ die große Gesangsoperette.

Mit diesem Operettenjuwel, mit den temperamentvollen Tanznummern für das Buffo-Paar und dem Ballett sowie mit großartiger Operettenkomik mit aus dem Fernsehen bekannten Schauspielern möchte Prof. Wilhelm Schupp, Intendant der Operettenfestspiele Bad Hall, in einer farbenfrohen Aufführung einen künstlerisch qualitätsvollen Theaterabend bieten. Die Glanzstücke sind zu Beispiel: „Gern hab´ ich die Frau´n geküßt“, „Liebe, du Himmel auf Erden ...“, „Niemand liebt dich so wie ich …“ und viele mehr.

Der Geigenvirtouse Niccolo Paganini verliebt sich auf seiner Konzertreise nach Lucca in Italien in Napoleons Schwester Anna Elisa, Fürstin von Lucca. Ihr Gemahl Fürst Felice hat jedoch plötzlich das Konzert verboten. Fürstin Elisa, von Paganinis Kunst, Charme und Leidenschaft bezaubert, setzt sich gegen das Verbot durch ...

Das Libretto der Operette haben Paul Knepler und Bela Jenbach geschrieben.

Intendanz & Bühnenbild:
Wilhelm Schupp
Regie:
Rudolf Pfister
Musikalische Leitung:
MD Gerhard Lagrange
Chor, Ballett, Orchester:
Operettenfestspiele Bad Hall
Choreographie:
Susanne Papez
Kostüme:
Lucya Kerschbaumer

Darsteller:
Michael Suttner
Wilhelm Schupp
Elena Schreiber
Thomas Malik
Anita Götz
Fritz Goblirsch
Wilhelm Seledec

Details zur Spielstätte:
Herzog Leopold-Straße 17-21, A-2700 Wiener Neustadt

Veranstaltungsvorschau: Paganini - Stadttheater Wiener Neustadt

Keine aktuellen Termine vorhanden!