SIMsKultur Online

Foto: Stephansdom


Gregorianik & Orgel

26. Aug. 2011
Die Grazer Choralschola zählt wohl zu den besten Ensembles Österreichs und Europas, wenn es um die Interpretation von Gregorianik geht. – Ein großartiger Höhepunkt in der Reihe der festlichen Konzerte zum 20-Jahr-Jubiläum der Riegerorgel im Stephansdom.

Gunther Rost, Orgel
Grazer Choralschola
Franz Karl Praßl, Leitung

Programm:
Gregorianische Gesänge aus österreichischen Domen und Klöstern und Orgelmusik von Jehan Alain

1992 für die Interpretation des gregorianischen Chorals gegründet, besteht die Schola – meist sieben Damen und sieben Herren – aus Kirchenmusikerinnen und Musikern, Musikwissenschaftlern und Theologen, die im Laufe ihrer Studien den gregorianischen Choral kennen und schätzen gelernt haben.
Die Schola singt gemäß den im Mittelalter am weitesten verbreiteten Usancen in gemischter Besetzung mit Ober- und Unterstimmen. Musik aus der Bauzeit des Domes – und doch wie aus einer anderen Welt.
Gedankt wird Franz Karl Praßl und seiner Choralschola, dass sie sich bereit erklärt haben, diesen Abend im Stephansdom zu gestalten.

Karten:
Telefon: +43 1 58186-40
www.kunstkultur.com

Details zur Spielstätte:
Stephansplatz 1, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: Gregorianik & Orgel - Stephansdom

Keine aktuellen Termine vorhanden!