SIMsKultur Online

W. A. Mozart: Krönungsmesse KV 317

4. Juni 2011
Die Krönungsmesse zählt zu den ganz großen Juwelen im jahrhundertealten Schatz der Kirchenmusik.

Salzburger Domchor
Domorchester St. Stephan

Cornelia Horak, Sopran
Martina Steffl, Alt
Roman Payer, Tenor
Clemens Unterreiner, Bass

János Czifra, Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart
Krönungsmesse C-Dur, KV 317

Lange dauerten die Diskussionen an, zu welchem Anlass diese Messe komponiert wurde. Vermutete man immer wieder, dass die Komposition in engem Zusammenhang mit der Krönung des weltlichen Herrschers zu tun hätte, so können wir heute davon ausgehen, dass diese im Jahre 1779 entstandene Messe zum Jubiläum des Mariengnadenbildes der Wallfahrtskirche Maria Plain bei Salzburg entstand.

Wir freuen uns auch besonders auf ein weiteres wunderbares Werk von W. A. Mozart, sein „Exsultate, jubilate“. Diese Motette komponierte W. A. Mozart mit sechzehn Jahren während einer Konzertreise mit seinem Vater nach Mailand und wurde am 17. Jänner 1772 in der Kirche von San Antonia in Mailand uraufgeführt. Der abschließende Satz des Werkes in F-Dur ist das brillante und berühmte „Halleluja“, ein Liebling der Soprane und Konzertbesucher weltweit.

Wir sind dankbar, dass sich der Salzburger Domchor in den Dienst des Stephandoms stellt, um dieses besondere Konzert zu gestalten. Der Salzburger Domkapellmeister, János Czifra hat W. A. Mozart und M. Haydn für dieses Festkonzert gewählt, da beide Komponisten im Salzburger Dom jahrelang wirkten und mit der Stadt Salzburg ein Naheverhältnis hatten – W. A. Mozart, der in der Stadt geboren wurde, M. Haydn, der 1806 in Salzburg starb und am Petersfriedhof beigesetzt wurde.

Freuen wir uns auf einen musikalisch höchst wertvollen Gruß aus Salzburg im Wiener Stephansdom.

Karten:
Telefon: +43 1 58186-40
www.kunstkultur.com

Details zur Spielstätte:
Stephansplatz 1, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: W. A. Mozart: Krönungsmesse KV 317 - Stephansdom

Keine aktuellen Termine vorhanden!