SIMsKultur Online

Stiftsruine, Innenraum mit Dach, Foto: Bad Hersfelder Festspiele


Die lustigen Weiber von Windsor

4. bis 18. Aug. 2009
Auf dem Programm des zweiten Premierenabend der 30. Bad Hersfelder Opernfestspiele steht die Oper "Die lustigen Weiber von Windsor", eines der herrlichsten, tiefsinnigsten und deftigsten Stücke des großen Shakespeare in der Vertonung von Otto Nicolai.

Musikalische Leitung: Ekkehard Klemm
Inszenierung: Hugo Wieg

Otto Nicolai, 1810 in Königsberg geboren und acht Wochen nach der Premiere der lustigen Weiber 1849 in Berlin früh verstorben, hat in diesem seinem wichtigsten Werk die Spieloper Lortzings zur Vollendung gebracht. In Wien gründete er die Philharmoniker und gehört mit diesen beiden bedeutenden Leistungen zu den prägendsten Musikern im Vorfeld der Hoch- und Spätromantik.
Die musikalische Leitung hat erneut Prof. Ekkehard Klemm, der zum dritten Mal eine Opernpremiere in Bad Hersfeld einstudiert. Klemm leitet die Dirigierklasse und das Hochschulsinfonieorchester an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden sowie die dortige Singakademie und war 11 Jahre am Staatstheater am Gärtnerplatz in München tätig. Musikerinnen und Musiker aus Tschechien, junge Sängerinnen und Sänger aus Deutschland und aller Welt sowie der Hersfelder Festspielchor werden wieder das Ensemble bilden, das Anfang Juli in Bad Hersfeld Station macht und dann 5 Wochen probiert, um ab Anfang August die 17 Abende in der Stiftsruine zum Erlebnis werden zu lassen…

Details zur Spielstätte:
, D-36251 Bad Hersfeld
Im Rahmen des Festivals:
Bad Hersfelder Opernfestspiele

Veranstaltungsvorschau: Die lustigen Weiber von Windsor - Stiftsruine Bad Hersfeld

Keine aktuellen Termine vorhanden!