SIMsKultur Online

quartet-lab


quartet-lab

9. Mai 2014
Der Name für das Konglomerat aus Geist, Kreativität und Eigenwilligkeit – quartet-lab – ist nicht zufällig gewählt. Die Streicher mit experimentellem Ansatz sind Forscher auf der Suche nach zeitgemäßen Interpretationen und fördern dabei oft Erstaunliches zutage.

Programm:
György Kurtág
Streichquartett Nr.1 op.1 (1959)
Béla Bartók
aus: 44 Duos für zwei Violinen Sz 98 (1931)
Kurze Improvisation
auf traditionelle Melodien für zwei Violinen
Béla Bartók
Streichquartett Nr.4 (1928)
PAUSE
Benjamin Britten
aus: Cello Suite Nr.2 op.80 (1967)
2.Ciaccona
Nico Muhly
Keep in Touch for amplified viola & pre-recorded CD (2005)
George Crumb
Black Angels. Thirteen Images from the Dark Land für elektrisches Streichquartett (1970)

Mit:
quartet-lab:
Patricia Kopatchinskaja, Violine
Pekka Kuusisto, Violine
Lilli Maijala, Viola
Pieter Wispelwey, Violoncello

Weitere Informationen:
19:00 Uhr: Einführung zum Konzert
20:00 Uhr: Konzertbeginn

Details zur Spielstätte:
Kristallweltenstraße 1, A-6112 Wattens

Veranstaltungsvorschau: quartet-lab - Swarovski Kristallwelten

Keine aktuellen Termine vorhanden!