SIMsKultur Online

Foto zu Der Gaulschreck im Rosennetz


Der Gaulschreck im Rosennetz

18. März 2010
Ein schräg skurriler TheaterRiesenblödsinn mit Mercedes Echerer und Martin Müller-Reisinger! Von Fritz von Herzmanovsky-Orlando.

Die Geschichte vom Glück und Ende des Jaromir Edler von Eynhuf: Aus patriotischer Gesinnung beschließt der Sekretär des k&k Hoftrommeldepots, seinem Landesvater zu dessen Regierungsjubiläum seine Milchzahnsammlung zu verehren, zu deren Vervollständigung ihm nur noch ein Zahn fehlt. Doch genau die Beschaffung dieses Zahns bereitet Jaromir größte Sorgen, trägt er sich doch mit dem Gedanken, die gefeierte Bühnenschönheit Höllteufel um ein solches Zähnchen zu bitten. Die aber hat Biss und verstrickt den patriotischen Sekretär in eine erotische Höllenfahrt, an deren Ende viele gebrochene Herzen das Straßenpflaster Wiens säumen...
Auf seinen waghalsigen Unternehmungen trifft er unter anderem auf den Hofzwerg Zisch, die Hofmetzgerswitwe Beischl, Frau Paradeyser, Herrn Krischiwoprd, Herrn Zwertkarsch, Bischof Chrysostomus Schoisgruber, Herrn Würstl, Direktor Großkopf, Herrn Czwaczek und auf viele andere merkwürdige Gestalten.

Fritz Ritter von Herzmanovsky-Orlando (1877 - 1954), studierte Architektur, ging als solcher zwar nicht in die Architekturgeschichte ein, beeindruckte dafür mit literarisch - waghalsigen Konstruktionen, durch die sich „der geniale Dilettant" den Ruf als „Fabulierer absurdester und skurrilster Anekdoten" sicherte. Seine Geschichten und Bilder lassen die altösterreichische Seele mit ihren böhmisch-slovakischen Fassetten auferstehen, die in jedem Ostösterreicher - meistens in Form einer Urgroßmutter - allzu tief verankert ist.

Details zur Spielstätte:
Theresianumgasse 18, A-1040 Wien

Veranstaltungsvorschau: Der Gaulschreck im Rosennetz - Theater Akzent

Keine aktuellen Termine vorhanden!