SIMsKultur Online

Foto: L’elisir d’amore


L’elisir d’amore

8. Mai bis 26. Juni 2011
Gaetano Donizetti gehört zu den wichtigsten Komponisten der italienischen Belcanto-Oper. Anders etwa als seine Zeitgenossen Vincenzo Bellini und Giuseppe Verdi finden sich in seinen Werken neben tragischen Opern auch musikalische Komödien, die sich bis heute im Repertoire erfolgreich behaupten.

Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti
Text von Felice Romani
UA Mailand 1832
In italienischer Sprache mit Übertiteln
Kooperation mit der Lettischen Nationaloper Riga

Der schüchterne Nemorino ist in die reiche Adina verliebt, doch muss er miterleben, wie der Offizier Belcore erfolgreich um sie wirbt. Abhilfe verspricht der Quacksalber Dulcamara, der seine Wundertränke zum Verkauf anbietet. Als Nemorino ihn nach dem Liebestrank des Tristan fragt, verkauft er ihm eine Flasche Bordeaux. Wer ihn trinkt, bekäme binnen eines Tages jede gewünschte Frau. Vom Wein berauscht und in der Gewissheit, sie werde ihm am nächsten Tag verfallen, zeigt er Adina die kalte Schulter. Die willigt, in ihrem Stolz getroffen, in die Heirat mit Belcore ein. Wieder nüchtern will der verzweifelte Nemorino eine weitere Flasche Liebestrank kaufen, doch kann er sie erst bezahlen, nachdem er sich von Belcore als Soldat hat anwerben lassen. Da spricht sich herum, dass Nemorino reich gerbt hat, und plötzlich wird der zuvor verlachte heftig umschwärmt. Adina wird eifersüchtig, und als sie erfährt, was Nemorino ihretwegen auf sich genommen hat, gesteht sie ihm ihre Liebe. Dulcamara indessen kann behaupten, dass sein Wundertrank nicht nur Liebe, sondern auch Reichtum verspricht.

Details zur Spielstätte:
Theaterplatz 1, D-99084 Erfurt

Veranstaltungsvorschau: L’elisir d’amore - Theater Erfurt

Keine aktuellen Termine vorhanden!