SIMsKultur Online

Foto: Robin Hood


Robin Hood

20. März bis 29. April 2011
Die berühmte Geschichte vom unerschrockenen Kämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit gestaltete der dem Freundeskreis von Brahms, Schumann und Reinthaler angehörende Komponist Albert Dietrich zu einer deutschen romantischen Oper.

Oper in drei Akten
Text von Reinhard Mosen
UA Frankfurt 1879
In deutscher Sprache

Robin Hood lebt mit seinen Gefolgsmännern als Wilderer im Sherwood Forest. Zunächst inkognito findet sich König Richard Löwenherz bei ihnen ein. Nachdem er als heimgekehrter König erkannt wurde, lässt er Robin und seine Leute – von deren Loyalität er sich überzeugen konnte – weiter im Wald jagen. Allerdings droht er mit der Todesstrafe, sollten sie sich mit den Stadtbewohnern anlegen.
Robin liebt Marian, das Mündel des Sheriffs von Nottingham. Als sie gegen ihren Willen verheiratet werden soll, plant Robin, sie zu entführen. Gelegenheit dazu bietet das Maifest, bei dem die ganze Stadt auf den Beinen ist. Doch Robin wird erkannt, versucht vergeblich zu entkommen und wird schließlich festgenommen. Der König hat gemäß seiner Drohung Robins Tod beschlossen. Als Marian für ihren Geliebten interveniert, ändert er seinen Entschluss und beschließt, Robins Treue auf die Probe zu stellen. Beim Gerichtstag im Wald bietet er dem geständigen Robin eine Stellung am Hof an, doch der lehnt ab – aus Treue zu Marian und seinen Gefährten. Damit hat er die Probe bestanden: Er wird vom König geadelt und zum Jägermeister ernannt.

Die Inszenierung wird in der Reihe „Erfurt gräbt aus" präsentiert.

Details zur Spielstätte:
Theaterplatz 1, D-99084 Erfurt

Veranstaltungsvorschau: Robin Hood - Theater Erfurt

Keine aktuellen Termine vorhanden!