SIMsKultur Online

Foto: Romeo und Julia


Romeo und Julia

22. Jan. bis 7. Mai 2011
Ein Ballettgastspiel des Landestheaters Eisenach. Die Ballettmusik, die Sergej Prokofjew 1935/36 für das mächtige Bolschoi-Theater in Moskau schrieb, galt zunächst als nicht tanzbar. Heute zählt die großartige Komposition, die sich durch eine meisterhafte Verbindung von melodischer Vielfalt und psychologischer Klarheit auszeichnet, zu einer der berühmtesten und weltweit meistgetanzten Ballettmusiken des 20. Jahrhunderts.

Ballettabend von Andris Plucis
nach William Shakespeare mit der Musik von Sergej Prokofjew
Ballettgastspiel Landestheater Eisenach, mit der Landeskapelle Eisenach

Mit seiner Antrittschoreografie in Eisenach wirft Ballettdirektor Andris Plucis einen neuen Blick auf die Geschichte der großen Liebenden. Dabei legt er weniger Wert auf sogenannte „Werktreue“, sondern vielmehr auf schlüssige Bilder, die der emotionalen Wucht der Geschehnisse gerecht werden können. Trotz dieser „heutigen“ Sichtweise belässt er die choreografische Ausdrucksform des Abends im Klassischen, reicherte sie aber mit vielen zeitgenössischen Elementen an. Die von Prokofjew vorgegebene emotionale Bandbreite der Musik, die von derber Komik bis zu den verschiedensten Facetten der Liebe reicht, schöpft er dabei voll aus. Die Darstellung des Tragikomischen nimmt für den Choreografen einen wichtigen Raum ein, denn das erschütternde Ende des zunächst unverfänglich beginnenden Liebesabenteuers beruht ja letztendlich auf Zufällen, Missverständnissen oder komischen Situationen.

Choreografie: Andris Plucis
Musikalische Leitung: Carlos Domínguez-Nieto
Bühnenbild: Kerstin Jacobssen
Kostüme: Danielle Jost

Details zur Spielstätte:
Theaterplatz 1, D-99084 Erfurt

Veranstaltungsvorschau: Romeo und Julia - Theater Erfurt

Keine aktuellen Termine vorhanden!