SIMsKultur Online

Wegen Emil seine unanständ´ge Lust

9. Okt. 2010
Ein Claire-Waldoff-Abend.

Claire Waldoff (1884–1957) die Königin des Berliner Kabaretts der 20er und 30er Jahre, wurde mit ihren Gassenhauern zum Inbegriff der „Berliner Pflanze“. Sie war die erste Chansonnette in Deutschland, die ihre starke Persönlichkeit aus den politischen und sozialen Realitäten ihrer Zeit entwickelte. Ihre Lieder voller Witz und Humor sind auch heute noch aktuell und lösten damals – mit ihren Hinterhofphilosophien – regelrechte Begeisterungsstürme aus. Claires Markenzeichen waren Krawatte, Hemdbluse und bronzeroter Bubikopf. Sie rauchte und fluchte auf der Bühne und feierte mit ihren Liedern wie Hermann heeßt er, Wer schmeißt denn da mit Lehm oder Nach meene Beene is ja ganz Berlin verrückt große Triumphe. Maggy Domschke hat ca. 20 davon in ihrem Programm und wird neben zwei Spielszenen auch zwischen den Chansons in die Rolle der Claire schlüpfen, um über Biographisches und Anekdotisches aus dem Leben der Waldoff zu plaudern.

Für viele Zuschauer wird es mit Maggy Domschke ein Wiedersehen geben, gehörte sie doch von 1985–2003 dem ehemaligen Schauspielensemble an.

Maggy Domschke, Gesang / Erik Kross, Piano

Details zur Spielstätte:
Theaterplatz 1, D-99084 Erfurt

Veranstaltungsvorschau: Wegen Emil seine unanständ´ge Lust - Theater Erfurt

Keine aktuellen Termine vorhanden!