SIMsKultur Online

Foto: Campiello


Campiello

13. Jan. bis 7. Dez. 2011
Bei Peter Turrinis Stück - frei nach Carlo Goldoni - führt Herbert Föttinger Regie. In der trist-kargen Welt des Campiello streiten und lieben sich die Leute. Zank und Eifersucht, aber auch unbändiges Gelächter bestimmen den Alltag. Leben heißt für die armen Leute am Campiello überleben...

Das macht sie schamlos, wild und gefährlich. Den allein stehenden älteren Frauen muss jedes Mittel recht sein, ihre Existenz und die ihrer Kinder zu sichern. Eine Möglichkeit für die jungen Frauen ist die Ehe, eine Form, in der sie ökonomisch überleben können. Und sind die Kinder erst einmal verheiratet, können sich auch die Mütter dem Traum von Liebe und Ehe hingeben. Ein Cavaliere bringt Unruhe in den turbulenten Alltag, mit Eheversprechungen nährt er die Liebessehnsüchte der Frauen. Was für ihn aufregende Unterhaltung ist, bedeutet für die Leute vom Campiello Chaos.

"Es hat mich schon immer gestört, wenn das Publikum über die Liebessehnsucht älter werdender Frauen lacht. Dieses Auslachen, das so krampfhaft die Angst vorm eigenen Altwerden kaschiert, wollte ich dem Publikum nicht schenken. Ich wollte zeigen, daß es nicht lächerlich ist, wenn älter werdende Frauen auf ihrer Sehnsucht nach Liebe bestehen, sondern mutig."
Peter Turrini, 1982

Regie
Herbert Föttinger
Bühnenbild und Kostüme
Rolf Langenfass
Musik
Michael Rüggeberg

Orsola, eine Bewohnerin des Campiello
Gundula Rapsch
Zorzetto, ihr Sohn
Stefano Bernardin /
Roman Blumenschein (altern. ab Feb.)
Pasqua, eine Bewohnerin des Campiello
Andrea Händler
Gnese, ihre Tochter
Daniela Golpashin
Catte, eine Bewohnerin des Campiello
Sigrid Hauser
Lucietta, ihre Tochter
Silvia Meisterle
Anzoletto, der Verlobte der Lucietta
Ljubiša Lupo Grujčić
Fabrizio, ein Bewohner des Campiello
Siegfried Walther
Gasparina, seine Nichte
Therese Lohner
Sansuga, ein asthmatischer Wirt
Martin Zauner
Cavaliere, ein ortsfremder Aristokrat
André Pohl

Details zur Spielstätte:
Josefstädter Straße 26, A-1080 Wien

Veranstaltungsvorschau: Campiello - Theater in der Josefstadt

Keine aktuellen Termine vorhanden!