SIMsKultur Online

Foto: Nach dem Ende


Nach dem Ende

3. bis 15. Mai 2011
"Nach dem Ende" fand als Uraufführung im Rahmen des Edinburgh Festivals statt, und Dennis Kelly erhielt dafür den Meyer-Whitworth Award. 2009 wurde er von der Zeitschrift Theater Heute zum besten fremdsprachigen Dramatiker des Jahres gewählt. Die Stücke von Kelly finden auf sämtlichen Bühnen Europas, aber auch Australiens, Japans, Amerikas und Kanadas größten Anklang.

Ein atomarer Terroranschlag erschüttert die Stadt. Mark konnte die bewusstlose Louise gerade noch rechtzeitig in seinen alten Bunker bringen. Die beiden müssen, ohne Verbindung zur Außenwelt und mit begrenzten Essensvorräten ausgestattet, auf engstem Raum ihr Leben „nach dem Ende“ weiterführen. Die vermeintliche Rettung entwickelt sich jedoch immer mehr zum Albtraum: Der Terror überwindet die dicken Betonwände und dringt langsam in die zwischenmenschlichen Abgründe der beiden vor.

Regie:
Stephan Pfister
Bühnenbild:
Lothar Hüttling
Kostüme:
Daniela Tidl

Mark:
Matthias Franz Stein
Louise:
Eva Mayer

Details zur Spielstätte:
Josefstädter Straße 26, A-1080 Wien

Veranstaltungsvorschau: Nach dem Ende - Theater in der Josefstadt

Keine aktuellen Termine vorhanden!