SIMsKultur Online

 


Land ohne Worte

19. März bis 4. April 2009
„Land ohne Worte“ ist die Geschichte einer Begegnung zwischen Kunst und Krieg.

Fernab medialer Klischees formt Dea Loher aus persönlichen Eindrücken einer Reise nach Afghanistan eine sehr intime Parabel. Über ein Land, das zum Brennpunkt weltpolitischer Machtkämpfe geworden und dadurch im Begriff ist, innerlich und äußerlich zu verbrennen, über Menschlichkeit, Schönheit, Zerstörung, Einsamkeit, Solidarität und Wahrhaftigkeit.
Dea Loher hat für den poetischen Realismus ihrer Stücke zahlreiche Preise, Auszeichnungen und Prädikate wie „Höhepunkt der Gegenwartsdramatik“ (Die Welt), „die letzte oder vielleicht erste politische Autorin unserer Zeit“ (Süddeutsche Zeitung) und „Stück des Jahres“ (Theater heute) erhalten.

Details zur Spielstätte:
Siebensterngasse 42, A-1070 Wien

Veranstaltungsvorschau: Land ohne Worte - KosmosTheater

Keine aktuellen Termine vorhanden!