SIMsKultur Online

Das radikal Böse


Das radikal Böse

19. März 2014
Am Beispiel der systematischen Erschießungen von jüdischen Zivilist/innen durch deutsche Soldaten in Osteuropa geht Stefan Ruzowitzky der Frage nach, wie aus „normalen“ Männern Massenmörder werden konnten. Zum Zwecke der Anschauung kontrastiert der Oscar-Preisträger Originalzitate, Protokolle und Interviews mit (Splitscreen-)Spielszenen aus dem Täteralltag. Eine Gratwanderung zwischen Erklärung und filmischer Aufbereitung.

Dokumentarfilm, AT/DE 2013, 96 min, OmdU

Regie: Stefan Ruzowitzky
Buch: Stefan Ruzowitzky
Darsteller/innen: Stimmen: Volker Bruch, Alexander Fehling, Benno Fürmann, Hanno Koffler, Lenn Kudrjawizki, Andreas Schmidt, Simon Schwarz u.a.
Kamera: Benedict Neuenfels
Schnitt: Barbara Gies
Ton: Michael Busch, Tatjana Jakob, Matthias Lempert
Musik: Patrick Pulsinger
Sounddesign: Tatjana Jakob
Szenenbild: Fritz Günthner
Kostüm: Annette Finze, Monika Seidl
Produzent/innen: Josef Aichholzer, Wolfgang Richter
Produktion: Aichholzer Filmproduktion GmbH
Koproduktion: docMovie (DE), ZDF (DE)

Details zur Spielstätte:
Annenstrasse 29, A-8020 Graz

Veranstaltungsvorschau: Das radikal Böse - UCI KINOWELT Annenhof

Keine aktuellen Termine vorhanden!