SIMsKultur Online

Musik-E Kulturveranstaltungen

  • Musik-E / Wien

    Schloss Orchester Schönbrunn

    Schloss Schönbrunn Konzerte 2017

    In der revitalisierten Orangerie Schönbrunn, wo einst Mozart höchstpersönlich musizierte, erwartet Sie das Schloss Schönbrunn Orchester zu einem bezaubernden Konzert mit ausgewählten Werken von Mozart und Strauß, begleitet von Tanz und Gesang.
    weiter
  • Musik-E / Wien

    SAUL

    SAUL

    Georg Friedrich Händel hatte seit 1711 das Londoner Musikleben mit seinen Opern italienischen Zuschnitts dominiert. Aber von Anfang an wurden Opern in englischer Sprache gefordert. Ende der 1730er Jahre wollte man in London keine italienische Oper mehr sehen. Der Komponist suchte nun nach Möglichkeiten, sein Publikum erneut zu fesseln und experimentierte ausführlicher mit dem englischsprachigen Oratorium. Mit Saul begann 1739 seine neue Karriere. Das Stück weist noch große Nähe zur Oper auf und ist ausgesprochen reich und originell instrumentiert: Händel hat, um König Davids Zeit (1000 v. Chr.) farbiger darstellen zu können, Instrumente vorgesehen, von denen man damals glaubte, dass sie zu Davids Zeit schon verwendet wurden, wie zum Beispiel Posaunen, viel Schlagwerk, dazu kam ein Carillon, ein über Tastatur zu spielendes Glockenspiel.
    weiter
  • Freikarten

    Musik-E / Wien

    Joseph Lorenz & Ziyu He

    Der 1999 geborene chinesische Geiger Ziyu He hat innerhalb kürzester Zeit international auf sich aufmerksam gemacht. Im April 2017 trat er als einer der jüngsten jemals eingeladenen Solisten mit grossem Erfolg zu seinem Debut mit den Wiener Philharmonikern im Wiener Musikverein auf.
    weiter
  • Musik-E / Wien

    Aron Quartett

    Mozart Akademie I : „Das Genie und die Nachwelt“

    Das Aron Quartett spielt an diesem Abend mit dem jungen Nachwuchstalent Ania Druml, die sowohl auf dem Cello als auch auf dem Klavier ihr Können zeigt. In dieser besonderen Besetzung werden an diesem Abend Werke von L. Boccherini, W. A. Mozart und L. v. Beethoven im Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna erklingen.
    weiter
  • Musik-E / Salzburg

    Mozarteumorchester Salzburg

    PENDERECKI LIVE - Mozarteumorchester Salzburg - Sonntagsmatinee 5

    Es ist etwas Besonderes, wenn Komponisten ein eigenes Werk musizieren. Krzysztof Penderecki ist der berühmteste polnische Tondichter der Gegenwart. Sein Violinkonzert spielt die junge spanische Stargeigerin Leticia Moreno. Penderecki ist auch ein Dirigent von Graden und verehrt Ludwig van Beethoven. Nach der Pause wird die „Apotheose des Tanzes“ erklingen, wie Richard Wagner die „Siebente“ bezeichnete. Musikalischer Hochgenuss garantiert!
    weiter
  • Musik-E / Feldbach

    Günter Seifert

    Günter Seifert und seine Philharmonischen Freunde, der Schlosschor und Ildikó Raimondi

    Zum Abschluss der Philharmonischen Klänge 2018 konzertieren Günter Seifert und seine Philharmonischen Freunde. Den gesanglichen Teil gestaltet Kammersängerin Ildikó Raimondi, Publikumsliebling der Wiener Staatsoper, und der Schlosschor mit SängerInnen aus der Steiermark unter der Leitung von Franz Jochum.
    weiter
  • Musik-E / Golling

    Lissy Quartett

    Lissy Quartett - Von der Donau an den Rhein

    Das Ensemble rund um den Philharmonischen Primgeiger Raimund Lissy hat es sich zum Ziel gesetzt, dem eher selten gespielten Repertoire für Klavierquartett mehr Raum im Konzertsaal zu verschaffen.
    weiter
  • Musik-E / Golling

    Ensemble Klingekunst

    Ensemble Klingekunst - ...denn du weißt die Stunde nicht!

    Schon bei der Grabrede, welche für den bei einem Treppenabsturz ums Leben gekommenen Monsieur Blancrocher gehalten wurde, kamen Zweifel auf. Begräbnisfeierlichkeiten im barocken Schloss, ein edler Tropfen im Glas, kulinarische Köstlichkeiten an der Tafel, stimmungsvolle Musik im Hintergrund. Aber einer – ein alter Komponist und Musiker – macht da nicht mit.
    weiter
  • Musik-E / Golling

    Martin Kubik

    Ensemble Salzburg-Wien - Pasticcio

    Kulinarisch geschulte Zuhörer der Festspiele Burg Golling verbinden mit dem Begriff „Pasticcio“ richtigerweise eine Lasagne-ähnliche Pasta. Wer im Duden prüft, findet unter diesem Begriff zusätzlich „die Zusammenstellung von Teilen aus Opern eines oder mehrerer Komponisten zu einem neuen Werk“.
    weiter
  • Musik-E / Golling

    Hans Peter Schuh

    Trumpet & Strings Vienna

    Mit Hans Peter Schuh gibt es ein Wiedersehen mit einem langjährigen Publikumsliebling der Festspiele Burg Golling. Gemeinsam mit seinen Freunden unternimmt er einen Streifzug durch die Epochen von Händel bis Zebinger.
    weiter
  • Musik-E / Mondsee

    Ellen van Lier

    IN PARADISUM

    Faurés Requiem weicht in mehrerlei Hinsicht von der traditionellen Totenmesse ab. Im Gegensatz zum traditionellen Ablauf der Messe verzichtet Fauré auf eine dramatisierende Darstellung des Dies irae und beschränkt sich auf die Vertonung von dessen letztem Vers, dem Pie Jesu. Dagegen fügte er das In paradisum aus den Exequien hinzu, das traditionell bei der Überführung des Leichnams von der Kirche zum Friedhof erklingt. Insgesamt war es Fauré ein Anliegen, ein friedvolles Bild des Todes zu zeichnen. In vielen Passagen gleiten Moll-Klänge von Chor und Orchester in stimmungsvolle Dur-Akkorde und lassen tröstend das Himmelreich erahnen. (Quelle: Wikipedia)
    weiter