SIMsKultur Online

Musiktheater Kulturveranstaltungen: Tirol

  • Oper / Innsbruck

    Liliom

    Liliom

    Am 4. November 2016 erlebte die Oper ihre umjubelte Uraufführung als Auftragswerk des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. Nun kommt das Werk als Österreichische Erstaufführung am TLT in seine eigentliche Heimat, denn sowohl die Komponistin als auch der Librettist, der Intendant des Gärtnerplatztheaters, stammen aus Österreich. Und die Vorlage, von dem 1878 in Budapest geborenen Ferenc Molnár verfasst, wurde erst in der 1913 in Wien aufgeführten deutschsprachigen Fassung von Alfred Polgar zu einem Erfolg. Die Rede ist von Liliom.
    weiter
  • Oper / Innsbruck

    Mignon

    Mignon

    Oper von Ambroise Thomas . Text von Jules Barbier und Michel Carré. Der große Erfolg der Vertonung von Goethes Faust bewog das Autorenduo Jules Barbier und Michel Carré, ein weiteres Werk des deutschen Dichters in ein Opernlibretto umzuwandeln. Als Quelle diente ihnen nun der Roman Wilhelm Meisters Lehrjahre. Die Komposition lag in den Händen von Ambroise Thomas, der bereits einiges Ansehen genoss. Ähnlich wie bei Faust rückten die Autoren die Frauenrolle in den Vordergrund.
    weiter
  • Musical / Innsbruck

    Chicago

    Chicago

    Chicago in den 1920ern: Die junge, ehrgeizige Nachtclub-Tänzerin Roxie Hart erschießt ihren Liebhaber und erwartet ihre Mordanklage im Gefängnis. Ihr betrogener Ehemann wendet sich von ihr ab und die anfängliche Freundschaft mit Zellengenossin Velma verwandelt sich in Rivalität um Ruhm und einen Mann: den durchtriebenen Staranwalt Billy Flynn. Angefeuert wird die Situation von der stets dem nächsten großen Knüller nachjagenden Boulevardjournalistin Mary Sunshine, die Roxie als schillernde "Jazz-Mörderin" ins mediale Rampenlicht rückt.
    weiter
  • Oper / Innsbruck

    Don Giovanni

    Don Giovanni - von Wolfgang Amadeus Mozart

    Oper von Wolfgang Amadeus Mozart . Text von Lorenzo Da Ponte. "Wie kann man sagen, Mozart habe seinen Don Juan komponiert! Komposition! Als ob es ein Stück Kuchen wäre […]! Eine geistige Schöpfung ist es, […] wobei der dämonische Geist seines Genies ihn in der Gewalt hatte." Diese Worte Goethes zeigen den hohen Stellenwert von Mozarts Oper unter den zahlreichen Bearbeitungen des Don Juan-Stoffes. Die Figur des ebenso erotischen wie gewissenlosen Verführers wurde von Tirso de Molina Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals schriftlich festgehalten und erfuhr seither unterschiedlichste Variationen in der Literatur, in der Musik wie auch in der Kunst.
    weiter