SIMsKultur Online

Alle Kulturveranstaltungen

  • Schauspiel / Graz

    UniSex - Queerlounge

    Queer ist die Begierde, nicht dermaßen identifiziert zu werden. (Bini Adamczak)
    weiter
  • Literatur / Graz

    Folke Tegethoff/Pressekonferenz

    grazERZÄHLT

    Vom 16. bis 21. Mai erobert das „FESTIVAL DER GESCHICHTEN“ wieder die steirische Landeshauptstadt: Im Rahmen von „grazERZÄHLT“ finden insgesamt 12 Programmpunkte statt. Den Höhepunkt bildet die legendäre „Lange Nacht der Märchenerzähler“, die zweimal im Grazer Schauspielhaus stattfindet und bei der fantastische Geschichten von acht ganz außergewöhnlichen Künstler*innen auf unterschiedliche Weise erzählt werden.
    weiter
  • Kulinarik / Salzburg

    Grill-Mittwoch

    Grill-Mittwoch in der Stiegl-Brauwelt

    Im Mai startet Stiegl-Brauwelt die Grillsaison im Sudhaushof. Bei regionalem Fleisch, frischem Gemüse und sommerlichen Salaten kommt jeder Gast auf seine Kosten. Abgerundet werden die herzhaften Grillspezialitäten durch kreative Dessertvariationen.
    weiter
  • Freikarten

    Schauspiel / Graz

    Pascal Goffin

    TARTUFFE

    Natürlich entblößt Jean-Baptiste Poquelin, alias Molière, wie in allen seinen bösen Komödien, auch in seinem 1664 uraufgeführten und zwischenzeitlich verbotenen „Tartuffe“, schonungslos die Deformationen menschlichen Daseins. Im konkreten Fall nimmt er sich neben der religiösen Frömmelei gleich auch noch die Verblendung der bürgerlichen Gesellschaft vor. In unserer säkularisierten Zeit, in der Konsum und ein pathologisch übersteigerter Individualismus die Religion ersetzen und das Leben jeglicher Spiritualität beraubt haben, erscheint die Suche Orgons nach einem Vorbild und Halt zumindest nicht als vollkommen abwegig.
    weiter
  • Schauspiel / Graz

    Broken German

    Broken German

    Das Goethe Institut soll feierlich in Kafka Institut umgetauft werden. Für diesen Anlass bereitet der Erzähler eine Rede an die „Geerte Herren von die Akademie“ vor. Er tut dies in einer fremden Sprache, in gebrochenem Deutsch. Bei einem Rundgang durch das Jüdische Museum Berlin fragt er sich, ob er als Jude Teil der Ausstellung ist? Auf der Suche nach der deutsch-jüdischen Vergangenheit passieren die unterschiedlichsten Ereignisse. Erinnerungen aus der Kindheit mischen sich mit witzigen Alltagsgeschichten aus dem heutigen Berlin.
    weiter
  • Kinder / Krems

    Kleine erleben Großes

    Ausstellungsrundgang für Eltern mit Babys und Kleinkinder in der Kunsthalle Krems.
    weiter
  • Vortrag / Wien

    Arnold Schönberg: Streichquartett Nr. 2 op. 10 Entrückung (Erstausgabe)

    Music, Voice, and Language in the Schönberg School

    Dieses Seminar untersucht, wie das Werk Schönbergs und seiner Schüler das Verhältnis der Musik zur Sprache neu geprägt hat. Durch sorgfältige Lektüre insbesondere von Vokalwerken stellt die Veranstaltung vertraute Konzepte von Abstraktion in dieser Musik in Frage und hört stattdessen der radikalen Erschließung einer geradezu körperlichen Klanglichkeit nach.
    weiter
  • Kinder / Graz

    Die Tanten

    DIE TANTEN

    Roel Adams preisgekrönte Komödie, 2014 an der Amsterdamer Toneelmakerij uraufgeführt, avancierte in den Niederlanden innerhalb kürzester Zeit zum Kassenschlager. Kein Wunder, denn diesem wild-witzigen Familientreffen mit skurrilen Charakteren und pointiertem Schlagabtausch kann man sich unmöglich entziehen – eben so wie den lieben Verwandten, die immer nur das Beste für einen wollen …
    weiter
  • Freikarten

    Schauspiel / Wien

    Schlechte Partie

    Schlechte Partie

    Wer Geld hat, kann die Liebe kaufen. Das war schon im zaristischen Russland des Alexander Ostrowskij so. In den Cafés am Ufer der Wolga vertreibt sich eine zwielichtige Gesellschaft aus Reedern, Parvenüs und Spekulanten die nicht enden wollende Zeit.
    weiter
  • Freikarten

    Schauspiel / Graz

    Vera Bommer

    Der Zauberberg

    Ein zentrales Motiv des postfaktischen Zeitalters ist die Krankheit. Beschworen wird eine kranke Gesellschaft, bedroht vom Krebsgeschwür der Überfremdung, geschwächt von einer pathologischen Lügenpresse und gelähmt von einer zahnlosen, anämischen Bürokratie. Und während die Werte der nationalen Identität dahinsiechen, steuert das emanzipatorische Projekt Europa geradewegs in den Untergang.
    weiter
  • Kabarett / St.Pölten

    Alex Kristan

    ALEX KRISTAN: Lebhaft - Rotzpipn forever

    Ein Glückskeks mit dem Zitat: "Lebe jeden Tag, als ob es dein letzter wäre" als Ursprung des großen Aufstands. Wenn aus einem altbackenen Sprichwort eine Initialzündung zu Ungehorsam und Rebellentum wird, ja zum Leben ohne Limit, dann wird das Wort "lebhaft" zum Programm! Im wahrsten Sinne des Wortes. Die schiefe Bahn als Vollgas-Gerade? Und warum eigentlich nicht die chinesische Lebensweisheit übernehmen?
    weiter
  • Freikarten

    Musik-E / Wien

    Lichtental Trio

    „Der Character dieses, sehr langsam vorzutragenden Largo ist geisterhaft schauerlich, gleich einer Erscheinung aus der Unterwelt“, urteilte Beethoven-Schüler Czerny über Beethovens Klaviertrio. Fortan sollte es als Geistertrio in die Musikliteratur eingehen. Mit feiner Nuance, raffiniertem Spiel und jugendlicher Dynamik fesselt das Lichtental Trio, dessen Namen es der (ehemaligen) Wiener Vorstadt Lichtental verdankt, sein Publikum. Auf dem Programm: Werke, die den Farbenreichtum eines Klaviertrios meisterlich hervorzuheben wissen.
    weiter
  • Musik-U / Braunau

    Dominic Miller

    Dominic Miller - Silent Light

    SILENT LIGHT Pop-Fans dürften Dominic Miller in- und auswändig kennen. Seit er 1988 erstmals auf einem Album der britischen Band Level 42 zu hören war, stand das Telefon bei dem US-Gitarristen nicht mehr still. Nicht nur Sting (mit dem er gemeinsam den Hit "Shape Of My Heart" schrieb) buchte ihn danach regelmäßig für Studiotermine und Tourneen um den ganzen Globus, sondern auch Phil Collins, Peter Gabriel, Paul Simon, Tina Turner, die Pretenders, Rod Stewart, Joss Stone und und und. Die Liste scheint endlos.
    weiter
  • Kabarett / Ansfelden

    Die Dornrosen

    Die Dornrosen „Wahnsinnlich“ – Der Abend der großen Gefühle.

    Sind Sie unterwältigt, gesättigt und gelangweilt vom Leben? Gleichzeitig überfordert von den vielen Reizen? Sind Ihre Sinne schon taub? Ganz schön blöd. Doch nicht aussichtslos!
    weiter
  • Schauspiel / Wien

    Macbeth

    Das „schottische Stück“, wie es in der Theaterwelt abergläubisch genannt wird, ist Shakespeares mit Abstand kürzeste Tragödie – und zugleich eine der größten. Hier werden scheinbar unüberwindliche Gegensätze unter dem Hexenmotto „Fair is foul, and foul is fair“ zu einer schwarz funkelnden Einheit. Ein einst guter Mann wird zum skrupellosen Verbrecher – und eine zunächst eiskalt handelnde Frau erlebt erstmals Skrupel und Wahnsinn. Shakespeares von elisabethanischen Gruseleffekten durchzogenes Nachtstück erzählt auf atemberaubend verdichtete Weise von politischem wie persönlichem (Selbst-)Mord.
    weiter
  • Schauspiel / Wien

    Narziss, du Opfer

    Nachwuchswettbewerb 2018: Narziss, du Opfer!

    Das Motto des elften Nachwuchswettbewerbs Narziss, du Opfer! ist auf sehr großes Interesse gestoßen. Insgesamt wurden 93 Projekte eingereicht, vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum, einzelne Einreichungen kamen aus der EU.
    weiter
  • Ausstellung / Krems

    Family Factory im Karikaturmuseum Krems

    Jeden dritten Samstag ist das Atelier für die ganze Familie von 14.00-17.00 Uhr offen! Familienspaß beim Experimentieren mit künstlerischen Techniken im offenen Atelier.
    weiter
  • Kinder / Wien

    Kasperl & Co

    Kasperl & Co

    Stefan Gaugusch, Puppenspieler und Schöpfer so bekannter Figuren wie Rolf Rüdiger, Confetti und Co, bringt seine witzig-fantasievollen Kasperlmärchen in die Sträußelsäle des Theaters in der Josefstadt.
    weiter
  • Ausstellung / Gerersdorf

    Ausstellung Erich Novosel: Metamorphosen der kleinen Welt

    Der 1955 im Südburgenland geborene Künstler zeigt Arbeiten auf Papier, u.a. seine typischen Zwiebeldrucke, Blumen-Naturstudien, zarte imaginäre Körperdarstellungen - großteils inspiriert von seinen jahrelangen Japan-Aufenthalten.
    weiter
  • Schauspiel / Wien

    Alexander Pschill

    Die 39 Stufen

    Alfred Hitchcocks Film Die 39 Stufen ist ein Klassiker des Kriminalgenres. Patrick Barlow hat aus dieser Vorlage einen spannenden Theaterabend geschaffen: Eine Schauspielerin und drei Schauspieler schlüpfen in dutzende Rollen und nehmen uns mit auf Richard Hannays abenteuerliche Flucht von London ins schottische Hochland. Nur wenn er es schafft, den Spionagering der "39 Stufen" aufzudecken, kann er seine Unschuld beweisen.
    weiter