SIMsKultur Online

Stroszek

18. bis 30. Sept. 2010
Nach einem Film von Werner Herzog: Bruno Stroszek, Berliner Straßensänger, ca. vierzig Jahre alt, wird aus dem Gefängnis entlassen. Von einem Leben jenseits familiärer Geborgenheit und sozialer Bindungen geprägt, stolpert der in sich gekehrte, kindlich wirkende Mann in eine Welt, in der es keinen Platz für ihn zu geben scheint.

In seiner Stammkneipe trifft er auf Eva, eine von Zuhältern misshandelte Prostituierte. Ihr bietet Bruno sofort Unterschlupf in der eigenen Wohnung an. Es dauert jedoch nicht lange, bis die Zuhälter die beiden aufspüren und brutal verprügeln. Da kommt der Vorschlag von Brunos Nachbarn Scheitz, einem an abseitigen Theorien interessierten Wissenschaftler, sehr gelegen: nach dem Motto „Neues Land, neues Glück“ beschließt das Trio, nach Amerika auszuwandern. In Wisconsin erstehen sie ein mobiles Fertighaus und sind bereit für den Neubeginn. Aber die anfängliche Euphorie hält nicht lange an: Bruno stößt auf noch größere Verständnisschwierigkeiten, Scheitz widmet sich immer intensiver seinen esoterischen Neigungen. Und Eva brennt, nachdem die Bank das Haus versteigert hat, mit zwei Truckern durch. Der Kreis schließt sich ein weiteres Mal.

Mit:
Petra Morzé
Johannes Krisch
Peter Matic

Details zur Spielstätte:
Dr. Karl Lueger-Ring 2, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: Stroszek - Vestibül

Keine aktuellen Termine vorhanden!