La Bohème

28. April 2009 bis 22. Mai 2015
Nach Henry Murgers "Szenen aus dem Leben der Bohème" schuf Puccini einen zeitlosen Klassiker der Opernliteratur.

Die arme Mimi liebt den ebenso mittellosen Poeten Rudolf. Dieser erwidert Mimis Liebe zunächst, wendet sich dann aber immer mehr dem ungezwungenen Leben der Bohème zu und verliert das kranke Mädchen aus den Augen. Kurz vor Mimis Tod kommt es zu einem Wiedersehen.

„Wenn man sich nicht festhielte, würde man hinweggefegt von der reinen Verve dieser Musik. Ich kenne niemanden, der das Paris jener Zeit so gut beschrieben hat wie Puccini in ‚La Bohème’“, so schwärmte Claude Debussy. Den Stoff für Puccinis Oper lieferten Henri Murgers „Scènes de la vie de Bohème“, die 1845 als Fortsetzungsgeschichte in einer Pariser Zeitschrift Episoden aus dem Leben der Künstler, Studenten, Näherinnen und Prostituierten schilderten. In einer kräftezehrenden Zusammenarbeit formten die Librettisten Giacosa und Illica mit Puccini und dem Verleger daraus eine kraftvolle, vielschichtige Oper: Die Liebesgeschichte von Mimì und Rodolphe wird durch viele episodische Nebenhandlungen konterkariert – etwa die tragikomische Beziehung von Musette und Marcel, der Besuch des Hausbesitzers Benoit, der seine Miete eintreiben will, oder der Ansturm der Kinder auf den Spielzeugverkäufer Parpignol. 1896 uraufgeführt, brachte „La Bohème“ Puccini den ersehnten Ruhm.

Besetzung:
Regie - Harry Kupfer
Bühnenbild - Reinhart Zimmermann
Kostüme - Eleonore Kleiber

Details zur Spielstätte:
Währingerstraße 78, A-1090 Wien

Veranstaltungsvorschau: La Bohème - Volksoper Wien

Keine aktuellen Termine vorhanden!

Taxi 40100

Monatsgewinn in Wien

Taxi 40100 befördert monatlich zehntausende BesucherInnen zu deren Kulturevents. Dieses Monat verlosen wir folgende Freikarten:

OneRepublic © Barracuda Music GmbH

1x2 Tickets für OneRepublic die am 11. November 2020 in der Wiener Stadthalle gastieren!

Weitere Infos und zur Verlosung anmelden


Taxi APP Europaweit