SIMsKultur Online

Foto: Volksoper tierisch


Volksoper tierisch

9. Nov. 2011 bis 9. April 2013
Von ihrer tierisch-heiteren Seite zeigt sich die Volksoper in einer Reihe von Konzerten mit Robert Meyer und Mitgliedern des Volksoperorchesters. Auf dem Programm stehen Camille Saint-Saëns' "Der Karneval der Tiere", Alan Ridouts "Ferdinand der Stier" (Violinsolo Bettina Gradinger) und Sergej Prokofjews "Peter und der Wolf".

In Camille Saint-Saëns' großer "zoologischer Fantasie", betitelt "Der Karneval der Tiere", tummeln sich Schildkröten und Gazellen, Esel und ein eitler Schwan, Elefanten und sogar Fossilien. Saint-Saëns meinte mit seinen zauberhaften Tierporträts zum Teil Kollegen: so karikierte er hörbar Jacques Offenbach, Hector Berlioz und Gioachino Rossini. Munro Leaf veröffentlichte 1935 sein berühmtes Kinderbuch "Ferdinand der Stier". Ferdinand verabscheut den Stierkampf und zieht es vor, im Schatten der Korkeiche an Blümchen zu riechen. 1938 entstand ein oscar-gekrönter amerikanischer Zeichentrickfilm und 1974 legte der englische Komponist Alan Ridout seine Version des Stoffes vor. Ein absoluter Klassiker für Alt und Jung rundet das Programm ab: Sergej Prokofjews musikalisches Märchen "Peter und der Wolf".

Details zur Spielstätte:
Währingerstraße 78, A-1090 Wien

Veranstaltungsvorschau: Volksoper tierisch - Volksoper Wien

Keine aktuellen Termine vorhanden!

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.