SIMsKultur Online

Camerata Salzburg


Nacht der Poesie III

22. Juni 2019
Wolfgang Amadeus Mozart Oboenkonzert C-Dur KV 314 Arnold Schönberg Verklärte Nacht op. 4 Wolfgang Amadeus Mozarts Oboenkonzert C-Dur KV 314 entstand 1777 in Salzburg für den gefeierten Oboenvirtuosen Giuseppe Ferlendis und vereint Kantabilität mit spieltechnischer Virtuosität.

Mozart, der sich zu dieser Zeit bereits einen Namen als Opernkomponist gemacht hatte, erweitert den Finalsatz mit dem Thema aus Blondchens Arie „Welche Wonne, welche Lust“ aus seiner Entführung aus dem Serail zu einem überschwenglich-heiteren Rondo-Satz. Arnold Schönbergs Verklärte Nacht op. 4 entstammt einer frühen Schaffensphase und steht an der Wende zwischen spätromantischer Orchesterliteratur und Moderne. Der programmatische Bezug des Werks beruht auf Richard Dehmels gleichnamigen Gedicht: Auf ihrem Gang durch die Mondnacht, gesteht die Frau ihrem Mann ihren nicht folgenlos gebliebenen Seitensprung, den ihr der Mann großmütig verzeiht. Schönbergs Klangfarbenphantasie entspinnt sich dabei an den Naturstimmungen und den poetischen Darstellungen der Gefühlsregungen der Protagonisten.

[Die Camerata Salzburg ist ein vielbeschäftigtes Kammerorchester mit dem Kernrepertoire mit Musik der Wiener Klassik, das regelmäßig bei den Salzburger Festspielen und den eigenen Abonnementkonzerten, aber auch auf allen renommierten Konzertpodien rund um den ganzen Globus auftritt. François Leleux musiziert als Solo-Oboist, Kammermusiker und Dirigent mit renommierten Orchestern und Ensembles, wie u.a. in dieser Saison mit dem Scottish Chamber Orchestra, Oslo Philharmonic Orchestra oder dem Orchestre de Chambre de Paris.]

Details zur Spielstätte:
Wettersteinstraße 30, D-82467 Garmisch-Partenkirchen
Im Rahmen des Festivals:
Richard-Strauss-Festival

Termine: Nacht der Poesie III - Werdenfels-Gymnasium

Juni 2019
Sa. 22. Juni 2019
21:00 Uhr
zum SIMsKultur-Kalender hinzufügen zum Kalender hinzufügeniCal Export iCal Termin exportierenTickets kaufen Tickets kaufen