SIMsKultur Online

Jan Mrácek


Rising Stars I

21. Juni 2019
Olivier Messiaens „Quatuor pour la fin du temps“ („Für das Ende der Zeit“) zählt zu den herausragenden kammermusikalischen Werken, die für diese Besetzung geschrieben wurden. Komponiert während seines eigenen Aufenthalts im deuten Kriegsgefangenenlager 1941, zeigen sich die mystischen Klänge von den Versen der Offenbarung des Johannes inspiriert.

Der Abgrund, vor dem die Welt damals stand, beschrieb Messiaen als „Zeit voll Traurigkeit und Müdigkeit.“ Die Vögel, musikalisch nachgezeichnet im Klarinettensolo des dritten Satzes, „sind das Gegenteil der Zeit. Sie sind unser Verlangen nach Licht, nach den Sternen und Regenbögen und nach jubilierenden Stimmen!“ Trotz der apokalyptischen Bilder, komponierte Messiaen in seinem Quartett in tiefer Ehrfurcht vor dem göttlichen Geheimnis einen Lobgesang auf die Liebe und auf den Glauben an den Aufstieg des Menschen zu Gott, als Beginn einer Zeit ewigen Friedens.

Künstler
Jan Mráček Violine
Anna Sysová Klarinette
Marcin Zdunik Violoncello
Amadeus Wiesensee Klavier

Details zur Spielstätte:
Wettersteinstraße 30, D-82467 Garmisch-Partenkirchen
Im Rahmen des Festivals:
Richard-Strauss-Festival

Veranstaltungsvorschau: Rising Stars I - Werdenfels-Gymnasium

Keine aktuellen Termine vorhanden!