SIMsKultur Online

 


Uhrenmuseum der Stadt Wien

Region: Wien
Genre: Museen/Kunsthallen
Adresse: Schulhof 2, A-1010 Wien
Telefon: +43 1 53322-65
Fax: +43 1 53322-65
Internet: wienmuseum.at
E-Mail:
Geodaten: 48.2108, 16.3693

Das Uhrenmuseum - in einem der ältesten Häuser Wiens, dem Harfenhaus, 1921 gegründet - erschließt in einem Rundgang über drei Stockwerke die Entwicklung der Uhren und Uhrentechnik vom 15. bis ins 20. Jahrhundert am Beispiel von ca. 1000 Exponaten.

Der Bogen der ausgestellten Objekte reicht von Elementaruhren, Joachim Oberkircher, Turmuhrwerk St. Stephan, 1699, © Museen der Stadt Wien Turmuhren und Bratern (Bratenwender), Tisch- und Taschenuhren, großartigen Kunstuhren bis hin zu den berühmten österreichischen Laterndluhren der Biedermeierzeit. Von Kommodenstanduhren mit reichem figuralem Schmuck, Bilderuhren mit verstecktem Zifferblatt, Taschenuhren mit Selbstaufzug, bis hin zur selbstverständlichen Armbanduhr des 20. Jahrhunderts.

Kommodenstanduhr, Chronoglobium, um 1800, © Museen der Stadt WienBesondere Stücke des Wiener Uhrenmuseums sind: Eine Türmeruhr aus der 1. Hälfte des 15. Jahrhunderts; das letzte, 1699 erbaute Johann Ratzenhofer, Kommodenstanduhr, Figurenuhr, um 1800, © Museen der Stadt Wien Turmuhrwerk des Stephansdomes von Joachim Oberkircher und dessen astrologische und astronomische Bodenstanduhr; die große astronomische Kunstuhr des Augustinerfrater Cajetano aus 1769, deren Zeiger bis zu 20904 Jahre für eine Umdrehung benötigen; die Anhänge- und Taschenuhrsammlung der Schriftstellerin Maria Ebner von Eschenbach; eine Stockuhr mit einem Pendel in der Gestalt des "Fliegenden Uhrmachers Jakob Degen"; die Bodenstanduhr mit dem kobaltblauen Porzellangehäuse, die ehemals in der Villa Katharina Schratts in Bad Ischl stand.

Johann Comlosy, Zwiebeluhr mit drei Uhrgehäusen, um 1730, © Museen der Stadt Wien Im dritten Stock des Uhrenmuseums finden Sie Taschenuhren aus berühmten Werkstätten, sei es von Berthoud - Paris, Bordier - Genf oder Breguet und Söhne - Paris. Außerdem sind Automaten, Kammspielwerke und Flötenuhren zu sehen und zu hören; ein Augen- und Ohrenschmaus nicht nur für Kenner. Bei Führungen, jeden ersten und dritten Sonntag im Monat um 10 Uhr, werden diese Raritäten den Besuchern vorgeführt.

Öffnungszeiten:

täglich außer Montag
09:00 bis 16:30 Uhr

Programm Uhrenmuseum der Stadt Wien November 2018

2018

November   Dezember  

2019

Januar   Februar   März   April  
 

Keine Termine für November 2018 vorhanden.

Programmübersicht der nächsten 12 Monate anzeigen




Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.